Spenden

Kleidungstipps für Parkinson-Patienten

Kleidungstipps für Parkinson-Patienten

Manche Kleidungstücke können unpraktisch sein und einige Stoffarten können sich nicht besonders komfortabel anfühlen. 
  • Tragen Sie Schuhe, die leicht anzuziehen sind. Zum Beispiel ohne Schnürsenkel oder mit Klettverschluss.
  • Ledersohlen sind ratsam, weil sie  für mehr Bodenhaftung beim Stehen/Laufen sorgen.
  • Mit einem langen Schuhanzieher können Sie Ihre Schuhe mühelos anziehen.
  • Um sich warmzuhalten, ist Thermo-Unterwäsche eine gute Empfehlung.
  • Wählen Sie Kleidung mit einfachen Verschlüssen; nicht viele kleine Knöpfe oder Haken mit denen Sie ringen müssen.
  • Probleme mit Reißverschlüssen? Sie können Sie auch für Kleidungsstücke mit Gummizug entscheiden.
  • Kleidung aus Seide ist komfortabel und bequem.
  • Das gilt auch für Bettbezüge und Laken: In Satin- oder Seidenbettwäsche können Sie sich leichter im Bett umdrehen.

Wie können Sie helfen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Klicken Sie hier, um den Newsletter zu abonnieren >>
Spenden Sie jetzt für die Forschung zur Vorbeugung und Heilung der Parkinson-Krankheit.

 

Auch interessant

Parkinson und Spaß am Leben? Ja, das geht!

Die Regionalgruppe München der Deutschen Parkinson Vereinigung e. V. (dPV) macht es vor und präsentiert ihren ersten Song „Dozittaddadia“ mit Musikvideo auf YouTube. Maria Huser,…

Wie man Parkinson akzeptieren kann?

Wie man Parkinson akzeptieren kann?

„ Die Zauberworte für uns alle heißen ‚akzeptieren, offen damit umgehen, um Hilfe bitten‘!“ Edda Reichardt wurde 1936 geboren und erhielt im Jahr 2002, im…

Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen vergibt 100.000 Euro Nachwuchsförderung

Berlin, 31. Oktober 2018 – Zum dritten Mal vergibt die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. (DPG) im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung je 25.000 Euro für vier Projekte aus der klinischen und grundlagenorientierten Parkinsonforschung.