Spenden

Bewegung bei Parkinson

Wie gehe ich mit Freezing um?

  • Gebrauchen Sie motorische und sensorische Tricks.
  • Nutzen Sie visuelle Reize und verbale oder auditive Reize.
  • Tragen Sie Knie- und Handgelenkschoner, um Verletzungen zu verhindern.

Wie gehe ich mit Gangstörungen um?

  • Achten Sie darauf, dass Ihre Füße direkt unter ihrem Körper stehen.
  • Machen Sie beim Drehen einen weiten Bogen, anstatt um die eigene Achse zu drehen.
  • Gebrauchen Sie einen Rollator, Gehstock oder andere Hilfsmittel.

Wie gehe ich mit Schlafstörungen um?

  • Sorgen Sie für ausreichende Körperbewegung, vermeiden Sie Koffein, Nikotin und Alkohol und trinken Sie nicht zu viel nach 17.00 Uhr.
  • Entspannen Sie sich vor dem Schlafengehen; stellen Sie einen Schlafzeitplan auf, schlafen Sie bis zum Sonnenaufgang und bleiben Sie nicht wach im Bett liegen.
  • Achten Sie auf eine passende Temperatur im Schlafzimmer, das Wasser, Hilfsmittel zum Umdrehen und der Wecker greifbar sind und die Toilette in der Nähe ist.

Lesen Sie hier mehr über Tipps zur Verbesserung der Nachtruhe

Wie können Sie helfen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Klicken Sie hier, um den Newsletter zu abonnieren >>
Spenden Sie jetzt für die Forschung zur Vorbeugung und Heilung der Parkinson-Krankheit.

Auch interessant

„Wie geht es eigentlich … Géza Metzger?“

2018 berichteten wir in unserem Newsletter über Géza Metzger aus Baden-Württemberg. Der heute 78-Jährige erfuhr 2011 von seiner Krankheit, als ein Passant ihn ansprach: „Darf…

Ein Parkinson-Experte erklärt seine neue Forschung

Wissenschaftler: Dr. Thomas Köglsperger „Mein Name ist Dr. Thomas Köglsperger und ich bin dankbar für die Möglichkeit, Ihnen, geehrte Spenderinnen und Spender, über ein vom…

„Biochemische Charakterisierung von α-Synuclein aus humanen Darmbiopsien“

Zahlreiche Studien deuten bereits darauf hin, dass das Protein α-Synuclein eine bedeutende Rolle bei der Erforschung der Parkinson-Krankheit spielt. Es stellte sich heraus, dass dieses…