Spenden
13 Januar 2022

Forschungsprojekt mit revolutionärer Therapie

Die Erkennung genetischer Faktoren ist der erste Schritt zu besseren Behandlungsmöglichkeiten.

Prof. Dr. Vincenzo Bonifati (Universitär Medisches Zentrum der Erasmus-Universität) betreibt bereits seit mehr als 20 Jahren Grundlagenforschung auf dem Gebiet von Parkinson: „Am Anfang meiner

Prof. Dr. Vincenzo Bonifati Neurologe, Professor für Genetik von Bewegungsstörungen, Abteilung Klinische Genetik (Universitär Medisches Zentrum Erasmus-Universität)

Karriere erhielt ich mein erstes Forschungsstipendium vom ParkinsonFonds. Dieses große Vertrauen in meine Arbeit habe ich nie vergessen, und seitdem haben wir gemeinsam viele verschiedene Durchbrüche in der Forschung erzielt. Mein Team und ich sind noch immer mit Leidenschaft bei der Sache und motiviert, weiterzumachen. Gemeinsam mit Ihnen setzen wir alles daran, den großen Durchbruch zu schaffen.”

Mechanismus der Krankheit begreifen

„Mein oberstes Ziel ist es, genetische Faktoren zu identifizieren, die Parkinson verursachen. Denn obwohl Parkinson keine klassische Erbkrankheit ist, spielen Gene eine wichtige Rolle.”

Jahresbeitrag 2022 – Dürfen wir mit Ihrer Unterstützung rechnen?

Große Fortschritte dank neuer Technologie

„Für die Grundlagenforschung, worunter auch das Identifizieren genetischer Faktoren fällt, ist ein langer Atem erforderlich. Es gibt noch viele Gene, die unentdeckt sind. Hierzu setzen wir die revolutionäre Technologie der DNA-Sequenzierung ein. Diese Methode ist sehr exakt und liefert eine große Menge an Informationen und Details. Dies bedeutet einen großen Fortschritt und eine größere Chance, alle genetischen Parkinson-Faktoren zu finden.”

Hoffnung auf eine erfolgreiche Studie zur Entwicklung neuer Therapien

„Es gibt verschiedene klinische Studien mit Patienten, die Genmutationen aufweisen, die wir gemeinsam mit Kollegen vor ein paar Jahren entdeckt haben. Die pharmazeutische Industrie hat sich der Sache angenommen, und die Parkinson-Fachwelt ist begeistert: Unsere Arbeit trägt Früchte.”

President’s Distinguished Service Award

Im September 2021 empfing Professor Bonifati den President’s Distinguished Service Award der International Parkinson and Movement Disorder Society (MDS). Eine sehr prestigeträchtige Auszeichnung und Ehre im Bereich der wissenschaftlichen Forschung. „Für mich eine Überraschung, ich fühle mich sehr geehrt, dass die MDS mir diesen Preis verliehen hat. Auf diese Auszeichnung bin ich sehr stolz. Sie ist eine schöne Anerkennung meiner jahrelangen Forschungsarbeit auf dem Gebiet von Parkinson.“

Spenden Sie für die Forschung

Diesen Artikel teilen